Verein "Informationszentrum Baltische Staaten e.V." (INFOBALT)
28217 Bremen - www.infobalt.de
Datum
7. Mai 2019
zurück
nächster Monat
zurück
nächster Monat
Ort
Veranstaltung
Link zum Veranstalter
Estland, Lettland, Litauen für die Ohren!

BALTISCHE STUNDE

alle vier Wochen DIENSTAGS 19.00 - 21. 00 Uhr

bei RADIOWESER.TV im Raum Bremen auf UKW 92,6, im Kabel auf 101,85
auch im Raum Verden und Oldenburg
im Internet auf www.baltische-stunde.de

Informationen, Musik, Gespräche, Buchvorstellungen, Diskussionen - eine Radiosendung rund um Estland, Lettland und Litauen

Dienstag, 7. Mai 2019, 19.00 - 21. 00 Uhr

Details zur Radiosendung BALTISCHE STUNDE
+
Sendungen zum Nachhören

Hier "Baltische Stunde" LIVE online im Internet

NEWSLETTER mit Programmübersicht

UKW 92,5 im Raum Bremen / per Internet- livestream oder podcast

Unsere Veranstaltungshinweise - Mai 2019
(ohne Anspruch auf Vollständigkeit, ohne Gewähr - Hinweise und Tipps mit Bezug zu Estland, Lettland oder Litauen
können geschickt werden an: >post(ät)@infobalt.de<)

12. Mai 2019
Stuttgart
Musikalische Akademie Stuttgart e. V.; Schulstraße 4, 71384 Weinstadt
Konzert - Sonntgsmatinee
In der Natur

12. Mai 2019, 11 Uhr
Weißer Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart

Franz Schubert - Klaviertrio B-Dur op. 99 D898
Franz Schubert - Quintett A-Dur op. posth. 114 D667 Forellenquintett 

Kalle Randalu, Klavier
Christian Ostertag, Violine
Hariolf Schlichtig, Viola
Martin Ostertag, Violoncello
Wolfgang Güttler, Kontrabass


Romantik in Litauen, Deutschland und Frankreich

Das Schaffen des litauischen Komponisten Mikalojus Konstantinas Čiurlionis hat seine Wurzeln in der Spätromantik. Üppige Harmonik und schwärmerische Klangbilder kennzeichnen seine äußerst originellen Werke. Die Volksmusik hatte für ihn große Bedeutung, doch zeigen seine Werke eine ungewöhnlich freie Harmonik. Viele Werke sind nach Prinzipien der Malerei strukturiert – Čiurlionis begriff sich selbst als Synästhetiker. Nachdem er schon im Alter von 35 Jahren gestorben war, wurde ihm posthum größte Anerkennung zuteil. Sowohl seine Musik als auch seine Gemälde erfuhren starke Resonanz. Heute besitzt Čiurlionis den Status eines Nationalhelden. In der Mitte des Programms steht Schumanns großartiges Klavierquintett, abschließend bildet ein Werk des Franzosen Ernest Chausson ein westliches Pendant zu Čiurlionis.

Mikalojus Konstantinas Čiurlionis
Allegro moderato aus dem Streichquartett c-Moll (1902)
Robert Schumann
Quintett Es-Dur für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op. 44 (1842)
Ernest Chausson
Konzert D-Dur für Violine, Klavier und Streichquartett op. 21 (1892)

Dalia Stulgyté-Richter | Violine
Deborah Jungnickel | Violine
Denise Nittel | Violine
Matan Gilitchensky | Viola
Hans-Ludwig Raatz | Violoncello
Rieko Yoshizumi | Klavier

15. Mai 2019, 20 Uhr - Philharmonie auf Schloss Albrechtsberg
Schloss Albrechtsberg - Kronensaal

19. Mai 2019, 19:00 Uhr - Philharmonie auf Schloss Albrechtsberg
Schloss Albrechtsberg - Kronensaal

15. / 19. Mai 2019
Dresden
Landeshauptstadt Dresden
Rathaus,
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden

Schloss Albrechtsberg