Estland, Lettland und Litauen - immer eine Reise wert!
Reisetipps in Stichworten - für eine nachhaltig umweltfreundliche Tourismusentwicklung in den baltischen Staaten!
Anreise ohne Auto
Einreisebestimmungen
Die erste wichtige Reiseinformationen ist zunächst, dass EU-Staatsbürger kein Visum benötigen und das Recht haben, sich bis 90 Tage binnen eines Halbjahres ohne Visum in Estland, Lettland und Litauen aufzuhalten. Deutsche reisen seit dem 1.Mai 2004 bequem auch mit dem Personalausweis, der als Reisedokument für den Normalfall ausreicht. Minderjährige müssen bei der Einreise ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderausweis) vorlegen, Foto des Kindes im Reisedokument ist notwendig. Ein längerer Aufenthalt ist nur mit einer Aufenthaltserlaubnis oder einem Geschäftsvisum gestattet.

Fernbus: Eurolines-Busse / Deutsche Touring (www.eurolines.com) fahren über Berlin in die baltischen Staaten. Fahrplan- und Tarifinformationen: Eurolines Estonia (www.eurolines.ee), Lettland (www.eurolines.lv) oder Litauen (www.eurolines.lt). E-Mail: service@deutsche-touring.com, Internet: www.deutsche-touring.com, Österreich (Eurolines Austria – Blaguss Reisen GmbH, E-Mail: info@eurolines.at, Internet: www.eurolines.at und der Schweiz (Eggmann + Frey, Internet: www.eurolines-schweiz.ch. Die Linien führen zunächst über Kaunas, und dann weiter Richtung Vilnius oder nach Norden. Nach Lettland Ecolines (www.ecolines.lv), nach Lettland “Autokraft” aus Kiel (www.autokraft.de). Für den Regionalverkehr in Estland, Lettland und Litauen sind Busse das schnellste und preisgünstigste Verkehrsmittel meist mit vielen täglichen Verbindungen. Vorausbuchungen sind möglich, aber nur für stark frequentierte Liniendienste unbedingt nötig. Eine Auskunftseite im Internet (www.118.lv) bietet inzwischen auch für den Busverkehr in Lettland per Internet Fahrplanauskünfte an, indem nur der gewünschte Abfahrts- und Zielort eingegeben werden muss.
Bahn: Leider wurden viele Strecken in den letzten Jahre zurückgebaut oder ganz eingestellt. Besonders in Estland lohnt der Umstieg auf die Bahn kaum. Es gibt noch Verbindungen Richtung Narva (St.Petersburg), Haapsalu und Tartu. Die Direktverbindung von Tallinn nach Riga ist eingestellt. Es gibt zwar Pläne sie wieder zu eröffnen, aber die Schnellbusverbingung Riga-Pärnu-Tallinn ist unter den Reisenden einfach populärer.
Bei Lavassaare in der Nähe von Pärnu gibt es eine Museumseisenbahn (
www.museumrailway.ee). Die estnische ELEKTRIRAUDTEE (www.elektriraudtee.ee) bietet auf der Webseite gute Fahrplanauskünfte an, in dem nur Abfahrts- und Zielort eingegeben werden müssen.
Gute internationale Verbindungen gibt es noch zwischen
Vilnius und Warschau (auch Schlafwagenverbindung nach Berlin Lichtenberg) sowie Riga und Vilnius. In Litauen von Vilnius Verbindungen nach Kaunas, Klaipeda, Ignalina. In Litauen verkehrt eine Schmalspurbahn zwischen Panevéžys und Anykčiai. Lettland: Regelmäßig verkehren Nahverkehrszüge Richtung Tukums, Jelgava, Daugavpils und Valmiera. Informationen zu den Fahrtstrecken der lettischen Eisenbahn auf www.ldz.lv (www.ldz.lv - Englisch, Russisch, Lettisch), inklusive zoombare Streckenkarte(www.pv.inf.lv). Auch www.118.lv (www.118.lv) bietet inzwischen per Internet einen Fahrplan an, wenn Abfahrts- und Zielort angewählt werden. Im Nordosten Lettlands verkehrte eine Schmalspurbahn zwischen Gulbene und Aluksne - auch doch deren Betrieb ist inzwischen von der Einstellung bedroht.
Züge sind zuverlässig und preisgünstig, aber zu beachten ist, dass es noch keine Schnellbahnen oder Intercity-Verbindungen gibt. Bei der Anreise ist wichtig zu wissen, dass eine Umspurung auf die in Osteuropa gebräuchliche Spurbreite nötig ist (alternativ: umstiegen auf einen anderen Zug). Wer nicht nur von Berlin aus nach Litauen fahren will, sondern eine weitere Zugreise plant., sollte sich auf sehr zeitaufwendiges Reisen und nicht immer ausreichenden Auskünfte der Deutschen Bahn einstellen. Der Ausbau des Bahnnetzes in Richtung baltische Staaten befindet sich leider erst im Planungsstadium.
Auch die litauische Bahn hat im Internet ihre Informationen verbessert (www.litrail.lt). Es lassen sich auch Abfahrts- und Zielorte auswählen, und der zugehörige Fahrplan wird angezeigt (www.litrail.lt).
Schiff,Fähre,Segelboot: Bezüglich aller Verbingungen mit Schiff oder Fähre muss gesagt werden, dass sich hier die Fahrpläne und -routen oft kurzfristig ändern können, manchmal auch mitten in der Saison.
In
Estland gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen dem Festland und den größeren Inseln, sowie Schiffsverkehr auf dem Peipus See und dem Fluß Emajõgi. Infos über die Schiffe zu den estnischen Inseln bei AS Saaremaa Laevakompanii, Informations-Hotline +372-4524444, Internet www.laevakompanii.ee (englisch).
Die Fährverbindung zwischen der Insel
Ruhnu und dem Festland ist vorläufig eingestellt, von und nach Ruhnu gibt es einen Flugdienst. Auch zwischen Saaremaa und Ventspils gab es 2008 mal eine Fähre, 2009 wurde sie wieder eingestellt mit ungewisser Zukunft.
Zwischen Rostock und Ventspils betriebt Scandlines eine Fährlinie. Es gibt auch bereits Pläne für eine Fähre zwischen Kuresaare auf Saaremaa nach Ventspils und weiter nach Gotland, aber noch keinen Termin für eine Realisierung. Von Ventspils wird von Scandlines auch eine Fähre ins schwedische
Nynäshamn betrieben.

Die beliebte FINNJET, bis 2005 zwischen Rostock und Tallinn unterwegs, fährt leider nicht mehr (außer Dienst gestellt, das Schiff wurde verkauft). Als Ersatz gibt es bisher nur Fähren mit Umwegen über Finnland. Reedereien, die Estland anlaufen: Estline, Eckerö Line, Linda Line Express, Nordic Jet Line, Tallink und Finnlines. Tallinn wird täglich von Helsinki auch mit Tragflächenbooten angesteuert. Von Rostock aus nach Helsinki fährt Tallink/Siljaline.

Ebenfalls Tallink/Siljaline betreibt die Linien von Stockholm nach Tallinn oder von Stockholm nach Riga.

Wer mit der eigenen Yacht oder dem eigenen Segelboot unterwegs ist, findet eine Übersichtskarte zu Yachthäfen in Lettland auf www.latviancoast.lv (PDF-Datei). Die "Lithuanian Yachting Union" betreibt eine eigene Webseite mit Informationen über den Yachthafen von Klaipeda und Smiltyne auf der Kurischen Nehrung (englisch). Grundlegende Informationen zum Segeln vor baltischen Küsten lassen sich auch gut der Webseite von Jörn Heinrich entnehmen, der 2005 an der gesamten östlichen Ostseeküste entlangsegelte und auch zwei Bücher darüber schrieb.

In Klaipeda gibt es eine Fährverbindung zwischen Klaipeda und der Kurischen Nehrung (ganztägig). Diese wird von der Gesellschaft SMILTYNES PERKELA betrieben (www.keltas.lt) Auch die schöne Route per Tragflächenboot von Kaunas den Nemunas (die Memel) hinunter nach Nida / Kurische Nehrung hat für die Sommersaison wieder einen Betreiber gefunden und fährt dann täglich einmal (Nemuno Linja www.nemunolinija.lt).

Vom Fährhafen Murkan (Sassnitz/Rügen) gehen auch mehrere Fährlinien aus, die von der DFDS LISCO betrieben werden und vorwiegend für Fracht gedacht sind. Zumindest nach Klaipeda gehen regelmäßig Verbindungen ab. Ob und wann man dort mit PKW, Fahrrad oder Motorrad einen Platz findet, erfährt man am besten auf der Webseite der DFDS, wo auch Informationen zu den Linien Kiel-Klaipeda und Lübeck-Riga zu bekommen sind.

Aktuelle Infos zu den Fährlinien finden Sie auch auf der Webseite der Baltikum Tourismusmzentrale in Berlin (www.baltikuminfo.de)

Flug: Der Flughafen Tallinn liegt 4 km außerhalb der Stadt. Regelmäßige Busverbindung (Bus Nr.2) zur Innenstadt. Binnenflugverkehr im Sommer zwischen Tallinn und den Inseln Saaremaa und Hiiumaa. Zwischen Tallinn und Helsinki gibt es einen Hubschrauberservice.
Der Flughafen Riga (Spilva) liegt 13 km vom Stadtzentrum entfernt. Busverbindungen Richtung Stadtzentrum tagsüber alle 20 – 30 min. mit Bus Nr. 22, Fahrzeit ca. 30 min. Achtung: die Busse in Riga werden zur Zeit auf elektronische Tickets umgestellt! Kleinere Flughäfen gibt es in Liepāja (
www.liepaja-airport.lv) und Ventspils (www.airport.ventspils.lv). Der Auskunftsdienst www.118.lv (www.118.lv) bietet auch Auskunftsmöglichkeiten für die Flüge ab Riga.
Der Vilnius Airport (
www.vilnius.airport.lt) liegt 6 km ausserhalb der Stadt. Palanga (www.palanga-airport.lt) liegt nördlich von Klaipeda, von hier aus Zubringer, auch zur Kurischen Nehrung. Kleinerer Flughafen auch in Šiauliai (www.airport.siauliai.lt).

Die beste Übersicht zu Flugverbindungen von Deutschland nach Litauen, Estland oder Lettland finden Sie auf der Webseite der Baltischen Tourismuszentrale (www.baltikuminfo.de). Auch ein Blick in die aktuellen Angebote bei RYANAIR oder EASYJET lohnt sich.

Angesichts des stark gestiegenen Verkehrsaufkommens und der teilweise unverschämt billigen Dumpingangebote sei einmal wieder an einen alten Grundsatz erinnert: so viele Stunden Sie zum Ziel hinfliegen, so viele Wochen sollten Sie bleiben!

c/o Verein INFOBALT, Bremen. Zusammengestellt von Albert Caspari. Stand: Oktober 2009. Alle Angaben ohne Gewähr, Haftungs- oder Gewährleistungsanspruch. Kommerzielle Nutzung der enthaltenen Texte nicht gestattet. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Die Reisetipps sind entstanden in Zusammenarbeit mit der Baltikum Fremdenverkehrszentrale, Berlin.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.